Infra­rot-Trock­nung

So sorg­sam wie Son­nen­licht.

Son­nen­ein­strah­lung ist seit Jahr­tau­sen­den eine wir­kungs­vol­le und mate­ri­al­scho­nen­de Trock­nungs­me­tho­de.

Bau­trock­nung Roy und Schüller ver­wen­det die­se Erkennt­nis durch die Infra­rot-Trock­nung. Denn sie imi­tiert genau den am inten­sivs­ten trock­nen­den Strah­lungs­be­reich der Son­ne.

Die Infra­rot-Strah­len wer­den auf die zu trock­nen­de Wand gelei­tet. Das Was­ser, wel­ches in der Wand als Feuch­tig­keit gebun­den ist, wird somit ent­bun­den und ver­dampft in den Raum. Den Rest erle­di­gen die Kon­den­s­trock­ner, die­se kön­nen der Raum­luft bis zu 80 Liter Was­ser am Tag ent­zie­hen.